Architektur: steininger.architecture; Design: steininger.designers

Eine hölzerne Lamellenstruktur – halb offen, halb geschlossen – fungiert als Bindeglied dieser Poollandschaft. Strukturen aus Stahl, Holz und Glas schaffen einen Raum im Außenraum, der einen Rahmen für unterschiedlich offene Raumszenarien bietet. Diese sind gestalterisch auf dem Prinzip der Invertierung konzipiert: Den Innenraum findet man allseitig dunkel, kombiniert mit weißen Möbelstücken vor. Wohingegen der Außenraum durch dunkle Möblierung, der Spiegelung der Wasseroberfläche des Naturpools und die natürliche Landschaftskulisse lebt.